Posts by Ulli

    Den Captain brauche ich für alte, unersetzliche Programme, die nicht mehr aktualisiert wurden. DVD Studio Pro, QuickTime Player 7…

    Danke für die Hilfe!

    Das hat jetzt zwar nicht direkt etwas mit dem Thema zu tun, aber ich nutze für 32-Bit-Programme, auf die ich nicht verzichten kann/möchte, ein passendes OS X als Virtuell Machine (VM) unter Parallels.

    Damit kann ich die Programme ohne Einschränkungen nutzen, und habe gleichzeitig den Vorteil eines aktuellen macOS.

    Welcher Virenscanner?

    Meinst Du den in den Browsern?

    Der funktioniert nur mit der Kenntnis der "bösen" Seite durch den Herausgeber der Virensignatur, und nicht über einen im Browser eingebauten Scanner.

    Und ein Scanner auf dem Computer kann auch nur die Viren erkennen, für die er bereits eine Signatur hat.

    Du kannst davon ausgehen, dass diejenigen, die sich die Mühe machen eine solche Seite aufzusetzen, hier auch entsprechende Viren geparkt haben, um wenigstens auch von denen profitieren, die erkennen dass es eine Phishingseite ist, und dann dennoch so dumm sind, aus Neugierde mal drauf zu klicken, weil "ja nichts passieren kann"!

    Hier kannst Du Dir mal ein paar Informationen zu dem Thema anlesen.

    Naja, wenn die Grafikkarte defekt sein soll, dann hat er ja einen Hardwareschaden.

    Es wäre also interessant zu wissen, ob dieser einen Start verhindert, oder nur die Anzeige auf dem Bildschirm.

    Wenn der iMac grundsätzlich startet, dann könnte man es über eine Server-/Datenfreigabe, oder den Migrationsassistenten versuchen.

    Ich frage mich auch, was damit gemeint ist, dass die Originalbilder nicht auf dem neuen Mac sind?

    Kann es sein, dass hier iCloud eine Rolle spielt, und die "Originale" entsprechend der Einstellungen in der iCloud liegen?

    Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie die Bilder ursprünglich übertragen worden sein sollen, ohne dass die "Originale" übertragen wurden?

    Es kommt immer mal wieder vor, dass eine App sich "aufhängt", und dann den Akku relativ schnell entleert. Meist wird das Gerät dabei auch wärmer als gewöhnlich. Hier hilft es alle offenen Apps einmal zu schließen, und ggfls. einen Neustart zu initiieren. Ich habe es mir angewöhnt, das abends zum Zubett gehen routinemäßig zu machen, da die offenen Apps in aller Regel ohnehin keinen echten Vorteil haben.


    87% bedeutet in der Appledefinition "Hochleistungsfähig", und damit dass der Akku noch keinen merklichen Einschränkungen unterlegen sein sollte. Mein Xs ist bei 84%, und ich bin damit sehr zufrieden.

    Was helfen kann ist die Aktivierung der Funktion "Optimiertes Laden".


    Ich würden den Akku erst tauschen, wenn mir das iPhone dies entsprechend vorschlägt.

    Der einzige Akku, der in mein iPhone rein kommen würde, wäre ein Originalteil aus dem Applestore, und aufgrund der Gefahr bei der Installation für den Bildschirm, auch dort eingebaut.

    Die Brand- und Explosionsgefahr die von einem nicht richtig arbeitenden Lithiumakku ausgeht ist so groß, dass ich in diesem Punkt niemals einen Kompromiss eingehen würde. Und ja, auch ein Originalakku von Apple kann einen Defekt haben, aber die Wahrscheinlichkeit dass dies passiert ist bei einem Akku aus "irgendeiner" Quelle wesentlich höher, zumal Apple zumindest in der Vergangenheit auch Maßnahmen ergriffen hat, um einen nicht Originalen Akku zu verhindern, indem bestimmte Funktionen (u.a. im Akkumanagement) nicht mehr zur Verfügung standen. Ob das noch so ist, kann ich derzeit aber nicht sicher sagen.


    Hier hat Apple recht umfangreiche Informationen zum Thema Akku.

    Also ich Filme relativ viel Indoor mit dem iPhone (4K-30/60FPS, meistens) und ich habe bei keiner unserer Kunstlichtquellen (LED, Glühbirne, Leuchtstoffröhre, Energiesparlampe, Halogen) jemals ein wirklich bemerkbares Flackern festgestellt.

    Muss ich aber eine 25fps Aufnahme auf einem modernen TV, oder bei YT wiedergeben, dann kann es aufgrund der fehlenden Frames zu Artefakten etc. kommen, da die fehlenden Frames hochgerechnet werden müssen.

    Bei richtig hochwertigen Kameras kann es je nach Lichtquelle tatsächlich zu leichten Problemen kommen, aber auch da ändert man nicht die FPS, sondern die Belichtungszeit (auf 1/25, 1/50), was mit den hochwertigeren Kameras kein Problem darstellt, und angeblich ja sogar im iPhone 12 möglich sein soll.

    Das System speichert beim Runterfahren noch verschiedene Zustände, beendet Prozesse etc.

    Das hat eigentlich nichts mit einem Systemcheck des "Filesystems" zu tun, der ist in 160sec normalerweise auch nicht zu erledigen.

    fsck hat damit nichts zu tun, dass ist ein Terminalbefehl der im Grunde nur das Festplattendienstprogramm aus dem Terminal aufruft.

    Ich persönlich bin der Ansicht, dass das Terminal denjenigen vorbehalten werden sollte, die wissen was sie dort tun. Der "normale" Nutzer benötigt dieses in aller Regel nicht!


    Mancher behauptet, dass ein Zusammenhang von der Dauer des Herunterfahren, und dem Füllgrad der Festplatte, bzw. der Anzahl der (unnötigen) Apps auf dem System abhängig ist.

    Ich habe das bisher selber nicht nachvollzogen, weil es mich nicht stört, aber wenn das stimmt, dann würde es möglicherweise etwas helfen, den Mac von nicht genutzten Apps (und ihren "Helpern") zu befreien, und ein wenig Platz auf der Festplatte für solche Speichervorgänge frei zu halten.

    Eine weitere Methode dieses zu umgehen wäre, einfach den Ruhezustand zu aktivieren, und den Rechner nicht jedesmal komplett runter zu fahren. Das ermöglicht dem Mac auch verschiedenen Prozesse im Hintergrund ablaufen zu lassen.

    Mal Abseits von Deinen komischen Verschwörungstheorien, was ist den aus dem Feedback der Firma auf Deine Anfrage geworden?

    Hmm, ich weiß nicht, ob ich so einer App meine Daten anvertrauen wollte?

    Zum einen hinkt etwas der Vergleich zwischen der App, und der Apple-Notizen-App. Das eine hier ist eine Datenbank, das andere eine Notizenapp. Das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe, auch wenn die Notizenapp im Grunde fast alles kann, was die App Boximize auch kann, und sogar noch mehr, wenn man bedenkt, dass Boximize z.B. offenbar keine Synchronisation beherrscht.

    Darüber hinaus scheint die App auch tot zu sein!?

    Das Copyright der Website steht noch auf 2018, und die App ist, obwohl es zahlreiche Rezessionen mit Mängeln gibt, seit 11 Monaten nicht mehr geupdated worden.

    Es ist also zweifelhaft, ob sich der Aufwand überhaupt lohnt, hier seine Daten einzugeben, wenn man Gefahr läuft, dass die App (in Kürze?) nicht mehr (richtig) funktionieren könnte.

    Wichtig dabei auch, durch die lange Zeit ohne Update, vermeidet es der Entwickler gegenüber Apple die verpflichtende Datenschutzerklärung abzugeben, die dort seit letztem Jahr verlangt wird, und die man als User im Appstore als Kurzinfo angezeigt bekommt.

    Ein Impressum fehlt der Website völlig.

    Googled man den CEO, dann kommt man auf sein LinkedIn Profil, auf dem er angibt, einer der Top 5% Mitarbeiter von Microsoft gewesen zu sein, und in einem speziellen Entwicklungsprogramm für HiProfil-Mitarbeiter gewesen zu sein. Da muss man sich dann irgendwie fragen, wieso so eine Spitzenkraft dann plötzlich in einem ägyptischen Startup landet?

    Schlussendlich ist die App angeblich Kostenlos.

    Nur muss jedem klar sein, dass es "kostenlos" auf dem Gebiet nicht gibt!

    Wenn also die Kosten der Entwickler (Gehälter, Räumlichkeiten, Server, Klopapier, usw.) nicht durch eine Gebühr für die App aufgebracht werden, wodurch dann?

    Das kann dann im Ergebnis nur bedeuten, die Entwickler sind stinkreich, lieben es zur Show in ägyptischer Armut zu leben, auf Geld nicht angewiesen, und daher bieten sie der Menschheit hier eine tolle App als Geschenk an,

    ODER die Daten werden abgegriffen, und verkauft, oder für andere gewinnbringende Zwecke genutzt.

    Hier darf dann jeder für sich selber entscheiden, welche Variante die Wahrscheinlichere ist...! :evil:


    Sorry, aber von sowas lasse ich die Finger... 8)

    Naja, wer weiß wonach er sucht, und wofür er es benötigt, der findet den offensichtlichen Schalter für das PAL-Format auch so, und benötigt so eine Anleitung nicht...

    Für den Rest wäre es bei so einer Anleitung eben sinnvoll zu erfahren, wofür sie das neu gewonnene Wissen sinnvoll einsetzen können, oder in dem Fall wohl für >99% der Leser hier, warum sie es eben nicht benötigen, und Apple es hinter einem Schalter verborgen hat!

    Kleiner Hinweis noch: Bei SSDs gibt es im Festplattendienstprogramm keine Option, um die Festplatte mehrfach mit Nullen zu überschreiben.

    Das bloße mehrfache überschreiben mit Nullen (oder Einsen, oder welchen gleichen Zeichen auch immer!) ist ohnehin keine gute Lösung, weil die so gelöschten Speichermedien relativ einfach wiederhergestellt werden können.

    Das Geheimnis für eine sichere Löschung durch überschreiben liegt vielmehr darin, die Daten auch mit "zufälligen" (wenn man es händisch macht z.B. mehrere große, "willkürlich" aus dem Internet geladenen, Bilder, Videos o.ä.) Daten zu überschreiben, die eben kein gleichmäßiges Muster hinterlassen.

    Ja, das dachte ich mir schon... ;)

    Solche Beiträge sind halt leider immer dazu geeignet, den Leuten einen Floh mit einer Funktion ins Ohr zu setzen, die sie eigentlich überhaupt nicht benötigen.

    Wer sich nicht auskennt mag denken: "PAL, Super, das kenne ich noch von früher, das muss das richtige sein!"

    Und tatsächlich hat er dann ein Format, dass sein moderner Fernseher, und auch z.B. YT, nur mit zusätzlichen Schwierigkeiten verarbeiten kann.


    Ja, es gibt auch heute noch ein paar Sonderfälle, in denen man tatsächlich mit 25fps filmen möchte, aber für den Otto-Normal-Filmer ist das eher ungeeignet, weswegen Apple die Funktion daher zu recht auch "versteckt"!


    Hier ist ein, wie ich finde, wieder mal recht guter Artikel von Gunther Wegner zu dem Thema.

    Die Seite ist auch, aus meiner Sicht, sonst sehr zu empfehlen, wenn es um Fragen rund um die Fotografie, Videos sowie die Bearbeitung geht.

    Schau Dir mal den JDownloader2 an!

    Die App ist ziemlich gut in diesem Bereich, und hat u.a. ein Möglichkeit die einen Link in der Zwischenablage erkennen kann, und diese dann direkt in den Linksammler, und damit in die Downloadliste, einfügen kann.

    Der Support ist auch ziemlich schnell und gut!

    Ich selber nutze die App für meine SaveTV-Downloads und u.a. YT, falls ich mal was von dort runterladen möchte.

    Es geht ja auch darum, überhaupt erstmal ein Backup mit iTunes anzulegen.

    Auf einem älteren Mac mit iTunes (auf neueren hat der Finder diese Funktion übernommen!) geht es so.

    Hierfür bitte den Mac nutzen, mit dem das iPhone auch sonst synchronisiert!

    Wenn Du mit iTunes auf diesem Wege kein neues Backup erstellen kannst, dann werdet Ihr Euch seelisch darauf einstellen müsse, dass die Daten futsch sind.

    Dann mit der im ersten Link beschriebenen Methode den Fehler#14 beheben. Hier ist nochmal eine etwas anders formulierte Erklärung, zur gleichen Methode. Vielleicht wird es so klarer, wie es funktioniert.


    Wenn Ihr Glück habt, sind die Daten anschließend noch da, wenn nicht, und ihr habt ein Backup erstellen können, dann kann das nun wiederhergestellt werden.

    Die Methode über iTunes funktioniert grundsätzlich auch, wenn das iPhone bis zum Rand gefüllt war, da hier der Mac die Rolle des Zwischenspeichers übernimmt.


    Geht es so nicht, hilft vermutlich nur der technische Support in einem Apple-Store, oder einer andere zugelassenen(!) Werkstatt, da dann vermutlich ein Hardwareproblem vorliegt.

Recent Activities

  • Ulli

    Post
    (Quote from Harbach)

    Das hat jetzt zwar nicht direkt etwas mit dem Thema zu tun, aber ich nutze für 32-Bit-Programme, auf die ich nicht verzichten kann/möchte, ein passendes OS X als Virtuell Machine (VM) unter Parallels.
    Damit kann ich die Programme ohne…
  • Sir Apfelot

    Reaction (Post)
    ad Sir Apfelot: Habe neuen Benutzer angelegt, doch in keiner Weise etwas machen lassen(=nicht verwendet).
    Herunterfahren geht blitzschnell (wenige Sekunden).
    Beim alten Benutzer dauert es jetzt schlagartig auch nur etwa 25s. Damit kann ich leben ;)
  • Sir Apfelot

    Post
    Harbach Na, wunderbar… egal warum er jetzt schneller runterfährt. Hauptsache, er macht es. :D
  • Harbach

    Post
    (Quote from Ulli)

    Kenne nur aus längst vergangenen Zeiten, in denen Festplattenhilfsprogramm nicht so gut war, etwa auch, wo es ständig Probleme mit Benutzerrechten gab, dies aber hier nur zur zeitlichen Eingrenzung. Ich startete fsck im Singleusermodus…
  • Harbach

    Post
    ad Sir Apfelot: Habe neuen Benutzer angelegt, doch in keiner Weise etwas machen lassen(=nicht verwendet).
    Herunterfahren geht blitzschnell (wenige Sekunden).
    Beim alten Benutzer dauert es jetzt schlagartig auch nur etwa 25s. Damit kann ich leben ;)
  • Ulli

    Post
    Welcher Virenscanner?
    Meinst Du den in den Browsern?
    Der funktioniert nur mit der Kenntnis der "bösen" Seite durch den Herausgeber der Virensignatur, und nicht über einen im Browser eingebauten Scanner.
    Und ein Scanner auf dem Computer kann auch nur die…
  • Sir Apfelot

    Post
    Ja, das ist eigentlich schwer. Wenn ich per Migrationsassistent umziehe oder selbst wenn ich den Ordner mit der Mediathek per Drag and Drop umziehe, habe ich immer die Originale…
  • Sir Apfelot

    Replied to the thread Toast Titanium.
    Post
    Wirft die App irgendeinen Fehler aus? Oder springt das Icon und dann hört es auf zu springen, ohne dass sich die App öffnet?
  • Kann passieren, aber in der Regel sind die Phishing-Seiten virenfrei. Sonst schlägt ja der Virenscanner an… und die wollen ja möglichst lange unterm Google Safe Browsing Radar bleiben, um Zugangsdaten zu sammeln. Denke ich jedenfalls.
  • Ulli

    Post
    (Quote from Sir Apfelot)

    Warum sollte jemand, der sich so viel Mühe macht, dann darauf verzichten seinen Erfolg nicht auch noch mit einem kleinen Virus zu sichern!?! :rolleyes: