Alle Dateien in die iCloud und Mac Speicher freigeben

  • Guten Morgen Euro Hoheit,


    die Festplatte meines MacBook Air ist kurz vor dem Überlaufen. Ich habe alle Daten in der iCloud, aber jetzt würde ich gern die Dateien, die noch auf der Festplatte sind, zurück in die "Wolke" schicken, denn ich bekomme zwischendurch immer die Meldung, dass die Festplatte fast voll ist und das nervt.
    Ich möchte die Dateien nicht löschen, sondern sie sollen in der iCloud weiterleben und ich kann sie bei Bedarf auch wieder runterladen.

    Das gleiche Problem hatte ich auch beim iMac. Da war es nach vielen Jahren leider notwendig die Platte komplett zu putzen und bei Null anzufangen (der iMac konnte sich u.a. die Mail Passwörter nicht mehr merken - nach der Neuaufspielung von MacOS ist alles wieder gut).
    Mein iMac hat jetzt eine wunderschön saubere Platte und die Daten sind in der Cloud.
    Beim MacBook will ich diesen Weg jetzt aber nicht gehen. Gibt es eine elegante Möglichkeit die Platte zu leeren?

    Ich danke ergebenst.
    Knappe JoN

  • Hallo Jon! Leider habe ich vor lauter Feiertagen und Geburtstagen deinen Eintrag übersehen. Sorry für die späte Antwort.

    Was du mit der iCloud vorhast, funktioniert leider nicht. Die iCloud ist so gebaut, dass die Dateien immer auf deinem Mac UND in der iCloud liegen. Das heißt, du kannst damit keinen Speicherplatz einsparen.


    Aber das Feature, dass du suchst, gibt es bei Dropbox und heißt "Smart Sync". Damit kannst du in der Dropbox App am Mac Ordner und Dateien auswählen, die nur geladen werden sollen, wenn du sie benötigst. Ansonsten liegt auf deinem Mac nur ein Dateiicon, dass die zeigt, welche Ordner und Dateien dort "wären". Dadurch kannst du einiges an Platz sparen.


    Wie du es beim iMac hinbekommen hast, dass er die Daten nur in der iCloud hat, aber nicht auf der iMac Festplatte, ist mir ein Rätsel. Oder ich habe ein wesentliches Feature bei iCloud übersehen. :D

  • Hallo zusammen,

    das kann ich so bestätigen. Das Verhalten bei iCloud ist ja eher so definiert, das es die Synchronisation zwischen den Apple Geräten gewährleistet. Das, was JoN sucht, würde man ja über einen Fileserver (NAS o.Ä.) oder - wie schon geschrieben - über Dropbox oder OneDrive (for Business) abbilden.


    Grüße

    LinksOben

  • Guten Abend!


    Wurde Systemeinstellungen -> iCloud -> iCloud Drive -> Optionen -> "Mac-Speicher optimieren" schon aktiviert?


    Bei mir klappt das prima: große iCloud, verschiedene Macs mit teilweise sehr kleiner Festplatte.

    Fotos.app auf dem Mac hat vergleichbares in Einstellungen -> iCloud -> "Mac-Speicher optimieren".


    Fotos.app auf dem iPhone hat vergleichbares in Systemeinstellungen -> Fotos -> "iPhone-Speicher optimieren". iPad natürlich dito.


    Viel Erfolg!

    Käpt'n Äppel

  • Vielen Dank für Eure Antworten.
    In der Tat ist es (bei mir) so, dass nach dem Putzen der Festplatte erstmal alle Dateien in der Cloud sind. Es erfolgt keine automatische Rückspiegelung der Daten auf die Festplatte. An allen Dateien ist die Wolke mit dem Pfeil zu sehen.
    Erst wenn ich die betreffende Datei sehen will, wird sie aus der Cloud geladen.
    Damit habe ich Platz auf der Platte. Wenn natürlich der Tag kommt, dass ich alle Dateien einmal angepackt habe, dann habe ich auch alles wieder auf der Festplatte.

  • Ok, verstehe. Und was passiert, wenn du die Daten anklickst, sie auf deinen Mac geladen wird und du sie dann in den Papierkorb wirfst? Ist sie dann auch in der iCloud gelöscht oder nur an deinem Mac?

    Moin,
    die runtergeladene und dann gelöschte Datei ist auch in der iCloud gelöscht.

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!