Mein alter Macbook Pro spinnt !!!

  • Hallo liebe Gemeinde,

    ich bin seit 2003 total verapplet. Bisher liefen meine Rechner, Tablets, Smartfons, Watches und was sonst noch so alles, immer problemlos.

    Man ist es eben so gewohnt, Heim kommen, auspacken, läuft.

    Ja bis man mehr Geschwindigkeit möchte und auf die glorreiche Idee kommt, dem altersschwachen Macbook Pro von 2010 eine SSD zu verpassen.

    Ich hatte mich für eine Samsung 840 EVO entschieden. (der 1. Fehler) Die bisherige Festplatte sollte an die Stelle des CD-ROM Laufwerks rücken und als 2. Festplatte dienen.

    Ich hab mir eine Anleitung aus dem Netz gesucht und mit dem Umbau begonnen. Ich habe mich an alles gehalten und bin sehr sorgfälltig vorgegangen.

    ich habe den Rechner aus der Timecapsule neu aufgebaut und siehe da alles lief prima nur sehr viel flotter.


    Das sind nun auch schon wieder einige Jahre her und mein geliebter MacBook fing an bei Hochfahren hängen zubleiben. Der Apfel erschien kurz und wurde von einem durchgestrichenen Kreis verdrängt. Manchmal schafft der Apfel doch noch die Oberhand zu gewinnen, aber es passiert auch hin und wieder das es dann nicht weiter geht.

    Dann bleibt nur noch dein Einschalter lange gedrückt zu halten.

    Wenn ich Glück habe, ist der erneute Start von Erfolg gekrönt. Nun habe ich vor kurzen folgendes festgestellt.

    Packe ich das Macbook morgens aus und schalte es kurz darauf ein Erscheint der böse Kreis wie bereits beschrieben.

    Lasse ich das Macbook aber 10-15 min. stehen und schalte dann erst ein, fährt es problemlos hoch.

    Das Betriebssystem wurde neu aufgespielt, hat aber nichts gebracht.


    ich kann mir darauf beim besten Willen keinen Reim machen.


    Gibt es hier jemanden der eventuell weiter helfen kann?


    LG

    Denis

  • Was meinst Du den mit „auspacken“?

    Gibt es irgendwelche nennenswerten klimatischen Unterschiede?

    Auf welcher Platte ist das OS? Welches OS?

    Funktioniert der Arbeitsspeicher?

    Warum hältst Du die EVO für einen Fehler?


    P.S.: Hast Du mal die S.M.A.R.T-Werte der Platten gecheckt?

  • Hallo Ulli,

    ich meinte damit das man ein Apple kauft, nach hause kommt und das Teil läuft und läuft und läuft.


    Nein es gibt da keine klimatische Unterschiede der Macbook wir einfach von einer Tischseite auf die andere gehoben.


    Das Betriebssystem ist auf der SSD diese wird auch als Startlaufwerk erkannt. das OS ist High Sierra Version 10.13.6 Upgraden ist nicht mehr möglich.

    Es sind 2 x 4 GB 1067 MHz DDR 3 installiert und diese werden auch so erkannt. Ich gehe somit davon aus, dass der Speicher einwandfrei funktioniert.


    Die Samsungwahl war meiner Meinung nach ein Fehler weil Samsung Apple nicht unterstützt.

    Die sehr hilfreiche App Macican von Samsung gibt es für OS nicht. somit ist es schwer heraus zu finden ob die SSD einen Fehler hat, oder ob auch ein Firmwareupdate helfen würde.

    Ich bitte zu bedenken, ich bin ein Nutzer kein Techniker, was heißt so lange der Rechner läuft ist alles Ok!


    LG

    Denis

  • Naja, einer der, meiner Meinung nach, Hauptgründe warum man sich einen Apple zulegt dürfte sein, dass man eben ein Nutzer ist, und sein möchte, und kein Techniker. ;)


    Hier gibt es einen Blogbeitrag von Jens zum Thema Drive DX.

    Ich nutze das Programm auch seit einiger Zeit, und finde es sehr hilfreich, da es Daten von Festplatten anzeigt, an die man als Appleianer sonst nur schwer herankommt.

    SSD´s haben, im Gegensatz zu HDD´s, leider das Problem, dass bei ihnen zwar so gut wie keine Mechanik kaputt gehen kann, dafür haben aber die einzelnen "Speicherzellen" nur eine begrenzte Haltbarkeit, d.h. sie können nur eine begrenzte Anzahl von Schreiboperationen überstehen. Es gibt zwar heutzutage verschiedene Ansätze dieses Problem zu umgehen, aber gerade bei älteren SSD´s und Systemen, und wenn man z.B. nicht wie beim Fusiondrive nur das Betriebssystem drauf hat(= wenige Schreiboperationen), kann es hier zu einem "Aufbrauchen" des Lebenszyklus kommen.

    Ich hatte das mal mit EVO´s (als Speicherbooster) in meinem NAS, und hier wurde mir dann am Ende der angezeigten "Lebenszeit" auch tatsächlich die Zusammenarbeit mit den SSD´s vom System verweigert, obwohl ich vermute, dass die SSD´s im Grunde noch funktioniert hätten.

    Ich weiß natürlich im Moment noch nicht sicher, was das Problem bei Dir verursacht, aber ich würde an Deiner Stelle mal versuchen, den Status der SSD´s zu ermitteln.


    Darüber hinaus wäre ein weiterer "erster" Ansatz in einem solchen Fall mal mit dem Festplattendienstprogramm die "Erste Hilfe" über alle Ebenen meiner Platten laufen zu lassen.

    Weiter, aber das hast Du ja offenbar schon versucht, wäre eine Internetrecovery einen Versuch wert.

    Hier bitte immer daran denken, vorher (und eigentlich auch generell!) ein aktuelles, funktionierendes, Backup vorzuhalten.

  • Drive DX habe ich eben versucht. Leider hängt sich der Rechner dann komplett auf.

    Ich spiele wirklich mit dem Gedanken doch noch mal in einen neue SSD zu investieren.

    Nur bin ich mir nicht sicher, ob das der immer hin fast 11 jahre alte Rechner überhaupt noch mitmacht. Die erste Hilfe hat nichts negatives zum Vorschein gebracht.

    ich versuche zu nächst das Recovery.

  • Hallo liebe Apfelfreunde,

    Mein Wochenende war gespickt mit Tests der Festplatten und Systemüberprüfungen.

    Was ich nun mit Gewissheit sagen kann, die Festplatten sind in Ordnung.

    Aber die Idee von mactomato, werde ich noch ein mal in Betracht ziehen.


    vielen Dank für eure Hilfe, ich werde weiter berichten.


    LG

    Denis

  • Ja, es wäre super, wenn Du weiter berichten würdest!

    Ich hatte vor einigen Jahren mal ein dienstliches Fujitsu, das immer nur funktionierte, wenn es vom, damals sehr kühlen Aussenbereich, ins Innere gebracht wurde. Dann ging es eine Zeitlang, und versagte dann plötzlich völlig den Dienst. Hier wurde damals auch vermutet, dass es an einem Kabel, oder einer "kalten" Lötstelle lag, und beim Transport von Kalt nach Warm möglicherweise die kondensierende Luftfeuchtigkeit dann eine zeitlang eine Verbindung herstellte, und dann beim wärmer (und trockener) werden des Gerätes diese wieder unterbrochen wurde. Endgültig geklärt haben wir das aber damals nicht, da es ein Leasinggerät war, und damit einfach an den Leasinggeber zurück ging, als das Problem von unserer IT nicht gelöst werden konnte.

    Daher meine anfängliche Frage nach einer veränderten Klimasituation.


    Achte beim Kabelkauf darauf, dass es zu Deinem Gerät passt. Da gibt es verschiedene.

  • Danke Ulli,

    ich werde aber zuvor das OS auf eine externe SSD Spielen und versuchen den Macbook so zu starten.

    Läuft das problemlos, werde ich das Kabel kaufen. Besteht das Problem aber weiterhin, muss ich wohl weiter suchen.


    LG

    Denis

  • Ach übrigens, bei der ganzen Prüferei haben wir auch meinen Mac Mini überprüft. Da wurde angezeigt das es vermehrt zu Problemen mit dem 1. Festplattenkabel kommt.

    Das Problem tritt wohl häufiger auf....


    LG

    Denis

    • Official Post

    Interessante Sache. Ich habe noch einen alten G5 (Käsereibe) und der hat ebenfalls immer mal unerklärliche Abstürze gehabt. Vielleicht ist da auch das Kabel defekt… das Ding ist ja schon ein schöner Aluklotz, den man sicher nochmal in Gang bringen könnte. Allerdings müsste ich ihm dazu auch erstmal eine SSD spendieren, sonst hält man die Geschwindigkeit leider nicht aus. :D

  • Ich weiß ja nicht, welchen G5 Du genau hast, aber eine SSD macht da genauso viel Sinn, wie 100-Oktan-Sprit in einem Käfer von 1962 :D

    Auch wenn die G5 von manchen als „Kult“ bezeichnet werden, hatten sie extrem viele Kinderkrankheiten und Geburtsfehler, und sind eigentlich nie an Ihr Potenial heran gekommen!

    Aber als schmucke Blumenvase, Aquarium oder Buchstütze lässt sich sicher noch was draus machen...! 8o


    Hier wären ein paar Gestaltungsvorschläge... :saint:

Recent Activities

  • Sir Apfelot

    Post
    Ah! Wahltaste-Befehlstaste-P-R: Zurücksetzen des NVRAM bzw. PRAM

    Und das hat geholfen?
  • pfackelmann

    Post
    Danke.
    cmd-R bewirkt genau nichts.
    Inzwischen habe ich den Apple-Service angerufen, da wurde ich geholfen.
    U.a. mit cmd-option-P-R.
  • Ellen

    Replied to the thread Welcher Adapter ist der Richtige?.
    Post
    Hi Jens!
    DAS ist doch ein SUPER VORSCHLAG!! Vermutlich komme ich sogar drauf zurück…
    Im Moment bin ich krank 🤧, hab die Adapter noch nicht besorgen können!
    Aber DIESE Aussicht ist beruhigend!
    Lieben Gruß, Ellen
  • MatsWilm

    Thread
    Also ich hoffe, meine Frage ist nicht bereits an anderer Stelle behandelt worden.

    Ich habe kürzlich auf Ventura „upgedatet“. Zuvor habe ich von dem Rechner ein Backup erstellt. Ich habe bisher keine „alte“ Daten wieder übernommen, weiß aber,…
  • Timewalker

    Replied to the thread Wie kann ich meine SSD retten?.
    Post
    Wahnsinn. Auf die Idee mit dem Fernseher muss man erst mal kommen. 😀
  • Timewalker

    Reacted with Like to Berliner’s post in the thread Wie kann ich meine SSD retten?.
    Reaction (Post)
    Hallo
    Ich hatte kürzlich eine Festplatte, die nicht mehr erkannt wurde. Am Mac meiner Frau leider auch nicht. Ich habe mir überlegt, dass man die Platte vielleicht mit einem fremden System formatieren und es mit dem Mac wieder rückgängig machen kann.
  • Sir Apfelot

    Replied to the thread Welcher Adapter ist der Richtige?.
    Post
    Wenn nix geht, schicke ich dir meinen alten iMac rüber. 😂
    Kannst dann die Videos einlesen und mir zurücksenden. :P
  • Sir Apfelot

    Replied to the thread Löschen von "System"-Programmen.
    Post
    Hi! Also da bin ich persönlich überfragt… ich nutze diesen Modus nie. :(
  • Sir Apfelot

    Reaction (Post)
    Meine Lösung für Runterfahren/Ruhezustand/Neustart:
    - Control-Eject ruft den passenden Dialog auf
    - "Return" schaltet danach aus
    - "S"leep führt zum Ruhezustand
    - "R"estart ....
    - Escape bricht den Dialog ab

  • Sir Apfelot

    Post
    Hallo! Was passiert, wenn du CMD + R machst? Ist es ein alter Mac? Ich würde ein neues System auf eine externe Festplatte installieren und dann mit dem Migrationsassistenten dann die Benutzerdaten von der internen Platte holen. Ich hoffe, dann passt das…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!