Macs benötigen lange zum Booten

  • Ich habe das obige Prozedere an meinem MBP mit Catalina durchgeführt und erhalte folgendes Ergebnis: Nach Eingabe von "/sbin/fsck -yf" natürlich ohne "" kommt dann folgendes "-sh: /sbin/fsck/: not a directory. " Der cursor stellt sich dann auf localhost:/ root#


    Wie sollte es dann weitergehen? Ich habe auf dem MBP und auf meinem MBA das Problem, dass beide sehr lange zum Starten benötigen, also genauer die Wartezeit bis zum Anmeldebildschirm ist extrem lange, der Balken legt mindestens 2 Pausen ein.


    Mit freundlichem Gruß Mic

  • Was bedeutet den „extrem lang“?

    Das der Balken zwischendurch mal „pausiert“ ist völlig normal!


    Sir Apfelot  :thumbup:

    Vom Drücken des Power-Knopfes bis zum Erscheinen des Anmeldebildschirms genau 37,15 Sekunden. Ich finde, das ist länger als früher oder ich bilde mir das ein. Und noch ein Phänomen. Eigentlich habe ich immer 3 Anmeldemöglichkeiten. Seit Catalina verschwindet bei mir nach Updates immer der GastAccount. Ich muss den nach einem Update immer erst wieder aktivieren. Hat Das noch jemand?


    Mit freundlichem Gruß Mic

  • Nur zum Verständnis… wenn du den Befehl eingegeben hast, sollte dies in der Zeile stehen:

    Code
    /sbin/fsck -yf

    Wie es genau geht und was als Ausgabe kommen sollte, kannst du in diesem Beitrag hier lesen.

    Hallo Sir, ich bin Deinem Link gefolgt und erhalte nach der Eingabe von fsck -yf immer wieder folgendes: "warning: option -f is not implemented, ignoring

    error: container /dev/rdisk1 is mounted with write access"


    Mit freundlichem Gruß Mic

  • 37 Sekunden!?

    Finde ich eine prima Zeit!

    Da würde ich offen gestanden nicht im Traum auf die Idee kommen, an meinem System herumzufummeln, vor allem nicht mittels der Konsole!

    Wenn man hier wirklich was optimieren möchte, dann sollte man überlegen, ob nicht ein gründliches Entrümpeln etwas bringt.

    Wofür benötigst Du den Gastaccount?

    Das ist bei mir immer das erste, was ich bei einem neuen Mac deaktiviere, schon damit ich bei der Anmeldung schneller bin, aber auch um ein Sicherheitsrisiko gänzlich auszuschließen.

  • Ulli: Ich habe ja folgendes geschrieben "Ich finde, das ist länger als früher oder ich bilde mir das ein" Wie also geschrieben war das mein persönliches Empfinden.


    Wenn Du das so beschreibst als gute Zeit, werde ich das also respektieren und mich nur dann melden, wenn es weiter an 1 Minute rankommt. Ich würde aber schwören wollen, dass der Ladebalken früher ohne Pause durchgezogen hat. Aber auch hier - persönliches Empfinden oder persönliche Erinnerung.


    Vielen Dank für Deine Information Mit freundlichem Gruß Mic

  • Du darfst Dich gerne jederzeit hier melden!

    Ich habe für mich persönlich festgestellt, dass wir heute etwas verwöhnt sind, von Startzeiten unserer Geräte.

    Während sich früher keiner darüber aufgeregt hat, dass er im Büro erst den Rechner, und dann die Kaffeemaschine angeworfen hat, und wenn der erste Kaffee gemütlich getrunken war, man mal nachgesehen hat, ob der Rechner nun auch so weit ist, sind heute bereits 30 Sekunden als quälend langsam empfunden, und man sucht nach einer Lösung.

    Man darf dabei aber eben nicht vergessen, dass auch so ein moderner Rechner einige Programme und Routinen laden muss, während er hoch fährt.

    Daher auch mein Vorschlag, mal durchmisten, und all die Programme rauswerfen, die man die letzten, sagen wir 6 Monate, nicht benötigt hat, und dann auch wohl nicht mehr benötigen wird.

    Viele Programme haben kleine "Helper" usw. die beim Start des Rechners mit geladen werden wollen, und die dann den Startvorgang um einen kleinen Zeitraum verzögern mögen.

    Das zweite ist, möglichst einen gewissen Platz auf der Festplatte zu schaffen, um hier dem Rechner eine Auslagerung des Cache zu ermöglichen, und damit den Arbeitsspeicher zu entlasten.

Recent Activities

  • LutzS

    Replied to the thread Welcher "Packer" auf dem mac.
    Post
    Ich nutze den Commander One Pro, der hat auch Packer mit drin.
  • LutzS

    Reacted with Like to Sir Apfelot’s post in the thread Welcher "Packer" auf dem mac.
    Reaction (Post)
    Hi! Ich nutze in der Regel den internen, weil er mir aus einem Ordner eine Datei macht, die ich verschicken kann. Wenn es auf starke Komprimierung ankommt, habe ich die App Keka auf meinem MacBook. Die ist spendenfinanziert und kann alle Archivformate,…
  • Sir Apfelot

    Reacted with Like to Klaus K’s post in the thread zwei Partitionen zusammenführen.
    Reaction (Post)
    Hallo Jens,
    ich habe auch vor, wenn alles migriert ist, das Volume auf der alten Partition erst mal zu deaktivieren. Dann kann ich in Ruhe schauen, ob noch alles funktioniert. Im Festplattendienstprogramm ist diese Möglichkeit vorhanden, genauso wie die,…
  • Sir Apfelot

    Reaction (Post)
    Danke und sorry, dass ich hier noch nicht wieder gepostet hatte, dass es seit ein paart Tagen wieder normal läuft. Eine Weiterleitung von einem selten genutzten account habe ich schon vorher gehabt.

    Die Option unter "verfassen" hatte ich schon geprüft,…
  • Sir Apfelot

    Replied to the thread Ladestationen.
    Post
    Ja, 260 EUR sind schon bisschen viel. 😊
    Aber wegen der Wattzahl musst du dir eigentlich keine Sorgen machen. Die Geräte haben ja die ganze Nacht Zeit vollgeladen zu werden und da kommt es nicht drauf an, dass das iPhone 15 Watt in den ersten 30 Minuten…
  • Sir Apfelot

    Post
    Hallo Ernst! Nein, das ist keine Werbung für Nik. Wäre bei dir auch ordentlich nach hinten losgegangen. 😂

    Ich befürchte aber leider, es gibt da keine Option im iPhone, wo man das abschalten könnte.
    In einem anderen Forum habe ich diesen Workaround gelesen:…
  • Sir Apfelot

    Post
    Hallo Ernst! Sorry für die späte Antwort. Ja, es gibt da eine App namens "Dateien". Die ist von Apple irgendwann nachgeliefert worden und müsste auch auf deinem iPhone zu finden sein.

    Wenn du in der Fotos-App bist, wählst du die Bilder aus, die du…
  • Sir Apfelot

    Post
    Hallo Walter! Sorry, für meine späte Antwort. Eine kurze Rückfrage: Du sprichst vermutlich vom iPhone, oder? Ich denke, da ist ein Bug im Telegram, denn deine Einstellungen klingen eigentlich richtig. Vielleicht nochmal das iPhone neu starten und dann…
  • Sir Apfelot

    Replied to the thread Welcher "Packer" auf dem mac.
    Post
    Hi! Ich nutze in der Regel den internen, weil er mir aus einem Ordner eine Datei macht, die ich verschicken kann. Wenn es auf starke Komprimierung ankommt, habe ich die App Keka auf meinem MacBook. Die ist spendenfinanziert und kann alle Archivformate,…
  • Grafzahn

    Posted the thread Welcher "Packer" auf dem mac.
    Thread
    Moin zusammen.
    Welcher Packer wird von Euch benutzt?
    Der Systemeigene komprimiert ja recht schwach.
    Danke + gruß
    gz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!