Etwas ausserhalb von Apple: PayPal Problem

  • Hallo Apple Gemeinde,


    mir ist folgendes passiert. Ich habe einem Kollegen für handwerkliche Leistungen über paypal mit der Freunde-Funktion 150 Euro überwiesen. Ich erinnere mich natürlich nicht mehr daran, ob ich die gmx-Adresse falsch verstanden habe oder mir diese falsch übermittelt wurde. Gezahlt habe ich an die Adresse (Muster ohne Wert) WillieWusel@gmx.de. Zwei Wochen später meldete sich der Kollege und sagte, er hätte noch keinen Betrag überwiesen. Nach Prüfung meinte er, die richtige Adresse wäre WillieWusel@gmx.net. Ich habe ihm dann die 150 Euro an die net-Adresse bezahlt.


    In beiden Zahlungen habe ich den Text "für handwerkliche Leistungen von Willie" vermerkt. Den "falschen" de-Empfänger habe ich zur Rückzahlung aufgefordert und darauf hingewiesen, dass durch den Vermerk ja eindeutig zu erkennen ist, dass die Zahlung versehentlich erfolgt sei. Gleichzeitig habe ich PayPal um Hilfe gebeten. Da ich die Freunde-Funktion verwendet hatte, fühlten die sich aber nicht zuständig und verwiesen mich an die Polizei. Diese hat den Vorgang an die Staatsanwaltschaft gegeben.


    Heute hat diese dies abgeschmettert, da eine Fehlüberweisung, die der Empfänger nicht zurück überweist, den Zahlungsempfänger strafbar macht. Eine Einleitung von Ermittlungen kommt deshalb nicht in Betracht. Ich könnte noch zivilrechtliche Ansprüche geltend machen.


    Ist es tatsächlich möglich, das Personen mit identischem Vor- und Nachnamen bis auf die Endung (de und net) gleiche E-Mail Adressen haben können?

    Hat jemand eine Idee, was ich noch unternehmen kann? Einen Anwalt für eine zivilrechtliche Verfolgung dürfte wohl kaum lohnenswert sein, weder für mich noch dem Anwalt.


    Danke für eure Zeit.

    • Official Post

    Hallo Uwe! Ich befürchte, das Geld ist weg. Der Paypal Support windet sich raus, wo sie können und der andere wird nichts zurücksenden, weil er vermutlich ahnt, dass der geringe Betrag es nicht für dich lohnt, einen Anwalt einzuschalten. Aber ich bin auch überrascht, dass es Unterschiede bei den Mail-Adressen von @gmx.de und @gmx.net gibt.

  • Ja, so wird es wohl sein. Ich habe mal gehört, dass es bis zu drei Monate dauern kann, wenn man Geld an eine nicht existierende Mail-Adresse sendet. Der Name des Empfängers ist jetzt nicht sehr häufig, es gibt da nicht viele. Ich werde daher noch bis Ende Juni warten. Anschließend werde ich mein PayPal Konto löschen, es gibt ja genügend Zahlungsmöglichkeiten.

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!